Erdreichmauerwerks-
Abdichtungen

Das Abdichten von Kelleraußenwänden ist ein sehr ernst zu nehmender Aufgabenbereich des Dachdeckers, bzw. hier besser, des Abdichtungstechnikers.

Um Ihr Bauwerk vor Feuchtigkeitsschäden durch stehendes, oder sogar drückendes Grundwasser zu schützen, ist bei dieser Abdichtung, mit zwei gebräuchlichen Möglichkeiten, höchste Sorgfalt gefragt.

Neben der Abdichtung ist auch eine Gewerke übergreifende Koordination gefragt, denn einen optimalen Schutz kann es nur durch das Zusammenwirken verschiedenster Ausführungen geben, wie zum Beispiel, durch eine bituminöse Abdichtung in Verbindung mit einer Ringdrainage.

Die Abdichtung selbst kann aus ein- oder mehrlagigen Bitumenbahnen, welche auf die vorbereitete Wand durch hohe Wärmezufuhr aufgebracht wird, oder mit "Kellenputz" vergleichbaren Bitumenkaltspachteln, welch direkt auf die Wand aufgetragen und verrieben werden.